Öffnungszeiten Fr 15-19h und Sa 10-14h. Weine probieren und genießen... jetzt mal 'Italienisch'......................... 25.8. (18h bis 21h), 26.8. (16-21h) und 27.8. 2017(14h bis 21h)

Weinbau Kühne : (Mitglied im Rheinhessenwein.de)

seit April 2005 bewirtschafte ich mit viel Freude 0,45 ha in den Ingelheimer Lagen Täuscherspfad, Sonnenhang und Steinacker. Weiße Rebsorten sind Riesling, Weißburgunder, Sauvignon blanc, rote Rebsorten im Anbau sind Spätburgunder, blauer Frühburgunder und Syrah. Mit Handarbeit im Weinberg und mit Handlese im September und Oktober werden fruchtbetonte Weißweine und ein Rosé, trockene Rotweine, die meist im deutschen Holzbarriques mit 228 l Inhalt ausgebaut werden.

Die Verbindung zum Wein ergab sich durch meinen Beruf als Restaurantmeister und Koch. Ich wollte einfach nur wissen wie man vom Rebstock bis zur Flasche einen Wein mit viele Liebe und Verstand bekommt.

Der Anfang war eine alter Riesling Weinberg aus meinem Geburtsjahrgang- also ging es los. Es fand sich ein Silvaner im Ingelheimer Sonnenhang und eine leere Rebfläche im Schlossberg, die ich im gleichen Jahrgang mit Reben besetzte- dem blauen Frühburgunder. Leider musste ich diese Lage aus privaten Gründen aufgeben. Habe aber 2014 eine kleine Fläche auf dem Täuscherspfad oberhalb der Ingelheimer Burgkirche von Heinz Niedecken übernommen, gerodet und wieder meinen geliebten Frühburgunder in den Boden gesetzt. In der Bahnhofstraße gelangen die ersten eigenen Weine mit Hilfe von Rainer Weidenbach, Weingut Weidenbach in Ingelheim.

Sein Keller war der Start. Ein Teil des Silvaners wurde gerodet und der erste Syrah in der Ingelheimer Kaiserpfalz entstand in vielen Facetten, die diese Rebsorte mit sich bringt. Starprodukt dieser Rebsorte war der erste Syrah Rotsekt Deutschlands, der 2013er Syrah extra trocken. Fast schon standardmäßig wird der Syrah in Barriquefässern aus deutscher Eiche ausgebaut. Ich mag diese Komponente sehr gerne. Diese immense Frucht von schwarzen Johannisbeeren und schwarzem Pfeffer mit einem Wein, der 2016 schwarz wie die Nacht ist.

2006 pachtete ich einen blauen Spätburgunder der erstmals 2007 in die Flasche fand. Mittlerweile ist der Silvaner verschwunden und eine neue Rebsorte beehrt die alte Fläche- der Sauvignon blanc, den ich 2016 als Sekt ausbauen möchte. 2016 entsteht ein verdammt guter Jahrgang, den wir auch der Natur verdanken. Privat habe ich nach meiner gastronomischen Tätigkeit Bankaufmann in einer großen Mainzer Bank gelernt. Parallel zum Weinbau, den ich im Studienrefendariat begann, bin ich als Berufsschullehrer in Ingelheim und Bingen tätig.

Sie finden mich in der Gartenstr. 5 (Nebenstraße der Mainzer Straße) in Heidesheim am Rhein. Jens Kühne

Öffnungszeiten: Fr 15 - 19 h und Sa 10 - 14 h oder einfach kurz vorher anrufen. Gerne vereinbare ich für Sie ein Weinberatungsgespräch mit Verkostung, einen individuellen Abholtermin und ggf. eine Lieferung bis zu Ihnen nach Hause (im direkten Umkreis).